Mobilheim kaufen

Möchten Sie ein Mobilheim kaufen? Bevor Sie etwas unterschreiben, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Recherche abgeschlossen haben und wissen, worauf Sie sich einlassen. Andernfalls könnten Sie am Ende Zeit und Geld für Dinge verschwenden, die vermieden werden könnten. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, werden wir Sie durch die wichtigsten Dinge führen, die Sie für fast jeden Einkauf wissen müssen, den Sie sich vorstellen können. Dies umfasst den Erwerb von Eigenheimen für den Eigenbedarf, den Kauf für Anlagezwecke und mehr. Lass uns anfangen.

Kauf Mobilheim für den persönlichen Gebrauch

Zunächst wollen wir ein Mobilheim für den persönlichen Gebrauch kaufen. Wir werden es noch genauer aufgreifen, um genau zu prüfen, ob Sie das Mobilheim mit Land kaufen oder in einem Mobilheimpark kaufen. Ein gemeinsamer Gesichtspunkt für jedes dieser Szenarien ist die Finanzierung. Da Mobilheime anders sind als traditionelle Häuser, kann es schwierig sein, einen Kredit zu bekommen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Optionen sorgfältig prüfen.

Kauf mehrerer Mobilheime als Investition

Für diejenigen, die Mobilheime als Investition kaufen und vermieten möchten, ist dies eine großartige Gelegenheit. Beginnen Sie Ihre Recherche mit den gesetzlichen Anforderungen, um diese Art von Geschäft in Ihrer Stadt oder Ihrem Bundesland zu betreiben. Sehen Sie, ob andere dies bereits tun, und versuchen Sie, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Besuchen Sie als Nächstes die Abteilung Ihrer Stadt für Kleinunternehmer und Ihre lokale Abteilung für Fertighäuser. Sie sollten in der Lage sein, Sie über die Lizenzen, Genehmigungen und Mobilheimstandards zu informieren, die für den legalen Betrieb erforderlich sind.

Mobilheime sind so konstruiert und gebaut, dass sie ein- oder zweiteilig auf der Straße transportierbar sind. Nach dem Zusammenbau müssen Sie das Gebäude in einem Abschnitt um die Baustelle bewegen können. Außerdem muss die Struktur für den Straßentransport in maximal zwei Abschnitte unterteilt werden. Mobilheime sind nicht größer als 20 x 6,8 m mit einer maximalen Innenhöhe von 305 cm. Mobilhomes können rechtlich noch als „Wohnwagen“ definiert werden.

Der größte Vorteil des Wohnens in einem Wohnmobilpark ist die Erschwinglichkeit. Sie können die Vorzüge des Wohneigentums genießen, ohne dass Sie eine Grundsteuer zahlen müssen oder das Grundstück und die Versorgungsunternehmen aufrechterhalten müssen. In seltenen Ausnahmefällen kosten Mobilheime weit weniger als von Grund auf errichtete Dauerwohnungen; Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Mobilheim 15 oder sogar 20 Prozent weniger kostet als ein Dauerwohnhaus mit ähnlichen Raumabmessungen und Annehmlichkeiten / Einrichtungen.

Für Hausbesitzer, die am Kauf einer atemberaubenden Immobilie interessiert sind oder in einer Gegend wohnen, in der die Grundstückskosten höher sind, könnte ein Mobilheim eine gute Option sein. Indem Sie die Kosten reduzieren, die Sie für die Struktur zahlen, haben Sie mehr in Ihrem Budget für Land (sie machen heutzutage nichts mehr aus).

Ein weiterer Vorteil des Kaufs eines Fertighauses ist, dass diese tendenziell weniger Eigentumskosten verursachen als viele andere Wohnmöglichkeiten. Um zu klären, wenn Sie das Land besitzen, auf dem das Mobilheim installiert ist, besteht eine gute Chance, dass Sie weniger Steuern zahlen. Wenn Sie das Grundstück nicht besitzen (wenn sich Ihr Fertighaus in einem Park oder einer geplanten Anlage befindet), werden die Grundsteuern und die damit verbundenen Gebühren in Ihre Unterhalts- oder Parkgebühren hochgerechnet.

MOBILHEIM NORDHORN IST SEIT 8 JAHREN EIN BEKANNTER NAME IN DEN NIEDERLANDEN UND DEUTSCHLAND!